Stories

Akku ASUS PRO B53V www.powerakkus.com

Praktisch: Per Klick auf das Ende des Surface Pen öffnet sich eine Auswahl von Programmen, die mit dem Stift genutzt werden können. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmnDer größte Nachteil: Die Tastatur lässt sich nicht reparieren. Bastler von ifixit.com haben das Surface Pro auseinandergenommen und gaben ihm 1 von 10 möglichen Punkten, was die Reparierbarkeit angeht. Darüber hinaus ist ifixit.com zufolge der Akku fest verklebt und damit quasi nicht austauschbar, das Display löst sich nur mit Hitze und die Festplatte lässt sich nicht ersetzen. Surface-Nutzer sollten das Gerät also in Watte packen.Ein Tablet? Ein Notebook? Beides, sagt Microsoft. Das neue Surface Pro soll viele Anwendungsbereiche abdecken. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmnSeine Stärken spielt das Surface Pro in der Mobilität aus: Das größte Modell wiegt an sich lediglich 786 Gramm – mit Ladegerät, Tastatur und Stift rund 1350 Gramm. Damit passt es gut in den Rucksack oder eine Aktentasche. Die Peripherie klebt über Magnete am Tablet – Stift, Tastatur und Ladekabel schnappen an das Gehäuse und lassen sich mit etwas Widerstand wieder entfernen.

Ein weiterer Vorteil: Auf dem Tablet läuft ein vollwertiges Windows 10 Pro, mit dem man nicht nur mobile Apps wie beim Konkurrenten iPad Pro installieren kann, sondern auch vollwertige Programme. Sogar einige neuere Spiele wie „Overwatch“ laufen auf dem Testgerät – allerdings nur mit reduzierten Grafikeinstellungen.Mit dem Surface Type Cover (rund 180 Euro Aufpreis für die Alcantara-Version) wird das Tablet Surface Pro zu einem vollwertigen Notebook. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmnFür einen Flugzeugtisch ist das Tablet mit Tastatur etwas zu groß. Als Alternative überzeugt hier allerdings die Bedienung mit dem Surface Pen: Auch eine krakelige Handschrift wird fast problemlos erkannt. Passt mal ein Wort nicht, streicht man es einfach durch.Spaß bringt auch das Zeichnen von Folien auf dem Skizzenblock – so kann man etwa Bildschirmfotos mit dem Stylus bearbeiten oder mit Kommentaren versehen und auf Notizzetteln wichtige Dinge festhalten.

Gegen knapp 100 Euro Aufpreis gibt es zum Surface Pro den Bedienstift Surface Pen hinzu. Mit ihm lässt sich auf dem Touchscreen arbeiten oder auch in geeigneten Programmen Zeichnen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmnDas Surface Pro macht trotz seiner kompakten Form nur wenige Kompromisse. Leistung und Alltagstauglichkeit lassen keine Wünsche offen. Das Convertible ist leicht und leise und hält mit einer Akkuladung deutlich länger durch als sein Vorgänger – hier hat Microsoft ordentlich nachgebessert. Das lässt sich der Konzern mit Preisen von bis zu über 3000 Euro allerdings vergolden. Wer es nicht so klein braucht oder auch ohne vollwertiges Windows auskommt, fährt mit vielen Tablets ähnlich gut, aber deutlich günstiger.Berlin (dpa/tmn) – Seit dem Creators Update verfügt Windows 10 über einen besonderen Stromsparmodus. Fällt der Akku-Ladestand unter einen definierten Wert, wird etwa die Aktivität von Prozessen im Hintergrund eingeschränkt. Das soll die Laufzeit verlängern.

Wer dauerhaft Strom sparen möchte, kann in den Einstellungen den Schwellenwert einfach höher setzen. Stellt man ihn zum Beispiel auf 90 Prozent, wird er schon früher aktiv. Besonders Anwender, die unterwegs etwa nur Texte schreiben oder einen Film sehen wollen, brauchen die diversen Hintergrundprozesse eher nicht. Die Einstellmöglichkeiten finden sich unter «Einstellungen/System/Akku».Manchmal fehlt unseren vielen technischen Geräten einfach die nötige Energie. Damit Ihren Geräten unterwegs der Saft nicht ausgeht, hat ein Entwicklerteam eine ganz besondere Tasche hergestellt: LAER. Sie soll die Power vereinen, die Sie für das Smartphone, den Laptop und das Tablet brauchen.Die Bluetooth-Tasche von der Firma Arrore soll ein wahrer Alleskönner sein. Die Idee dahinter ist ziemlich einfach: Laptop, Smartphone und Tablet sollen gleichzeitig geladen werden. Ihre Ladegeräte müssen Sie so nicht mehr mitnehmen, auch die Suche nach einer Steckdose soll sich so unterwegs erübrigen. Nutzer sollen den Stromverbrauch der Tasche über eine App kontrollieren können. Auch ein Tracking-System ist verbaut, damit die Tasche geortet werden kann, wenn sie einmal verloren geht.

Über die Schnellladung sollen Geräte innerhalb von 30 Minuten von 0 auf 50 Prozent aufgeladen werden können. Sie kann überall benutzt werden, ersetzt so auch Adapter für Reisende für das jeweilige Land. Die Geräte lassen sich über DC- und USB-Ausgänge an der Tasche aufladen, künftig wohl auch kabellos, denn Wireless Charging soll ebenfalls möglich sein.Zu kaufen gibt es die Tasche für unterwegs noch nicht. Bis vor Kurzem lief eine Kampagne auf der Plattform Indiegogo, die bei einem Ziel von 30.000 US-Dollar fast das Doppelte einnahm. Anfang 2018 soll die Tasche ausgeliefert werden, die Preise der Kampagne lagen zwischen je nach Ausstattung zwischen 100 und 160 US-Dollar. In diesem Bereich wird später wohl auch der offizielle Verkaufspreis liegen.Der Sonnenuntergang am Nordseestrand, das Panorama in den Alpen, die Hochhäuser von New York: Urlauber halten schöne Erlebnisse gerne im Foto fest. Damit die Bilder auch nach Hause mitkommen, muss man sie unterwegs aber gut sichern. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Hannover (dpa/tmn) – Wer im Urlaub fotografiert, packt ins Gepäck am besten mehrere kleine Speicherkarten. Dann sind wenigstens nicht alle Bilder weg, falls eines der Speichermedien kaputt geht oder verloren wird, erläutert die Zeitschrift «c’t» (Ausgabe 13/2017).Und auch wenn man die Bilder schon auf eine Speicherplatte gezogen hat, sollte man sie nicht von der Kamera-Speicherkarte löschen. Das bietet zusätzliche Sicherheit, falls das andere Speichermedium wegkommt.Wollen Reisende keinen Laptop mitnehmen, können sie Fotos unterwegs auch anders sichern: Wer große Datenmengen verschieben will, kann sie auf eine externe Festplatte mit SD-Kartenleser und Akku speichern.Auch das Smartphone kann ein geeigneter Speicherplatz sein, wenn es den UBS-Host-Modus unterstützt. Dann braucht man zusätzlich eine Speicherkarte, einen Kartenleser und ein USB-OTG-Adapter (On The Go). Die Kombination sollte man vor dem Urlaub aber testen, rät «c’t».

Alternativ kann man die Kamera direkt über ein USB-Kabel an das Smartphone anschließen. Allerdings ist die Sicherung gut aufgelöster Kamerabilder aufgrund der Datengröße dann oft langwierig: Laut der Zeitschrift ist eine USB-Verbindung zum Smartphone meist langsam und eine WLAN-Verbindung noch langsamer.Per Smartphone bereits aufgenommene Bilder haben hingegen oft wenig Megabyte – solche Fotos kann man also zum Beispiel über ein Hotel-WLAN problemlos in einen Cloud-Dienst schicken. Von acht solchen Diensten, die «c’t» getestet hat, waren sechs kostenlos. Der Speicherplatz variierte dabei von zwei Gigabyte bis unbegrenzt.Manchmal reicht das Display vom Laptop oder Monitor nicht aus. Dann wünscht man sich einen zusätzlichen Monitor herbei. Doch dieser kostet viel Platz und zusätzliches Geld. Eine App erspart Ihnen den Aufwand und verwandelt jedes Tablet in einen externen Bildschirm für Mac und Windows.

Hinter der „Duet“-App stecken ehemalige Apple-Ingenieure. Diese funktioniert mit dem iPad, iPad Mini und iPad Pro. Den zweiten Monitor können Sie, sobald er verbunden ist, auch per Touch steuern.Voraussetzung ist neben der App auch ein kleines Programm, welches Sie auf Ihrem Mac (mindestens OS X 10.9) oder Windows (ab Windows 7) installieren. Damit das Display nicht zeitverzögert arbeitet, verbinden Sie das Tablet per Kabel mit dem Computer. Je nachdem, was Sie vorhaben, können Sie dann die Schärfe und Energieeffizienz einstellen, sodass der Akku des Tablets nicht innerhalb kürzester Zeit leergesaugt ist.Die „Duet“-App ist für rund 10 € im Apple Appstore erhältlich. Die passende Schnittstelle für Ihren Computer können Sie auf der Duet-Homepage für Windows und Mac herunterladen.Mit einer passenden Halterung wie dem „Mountie“ können Sie das Tablet direkt am Hauptmonitor befestigen. Foto: Ten One DesignDuet ist mit dieser Idee nicht allein. Auch Android-Tablets kann man als Desktop-Erweiterung nutzen. Das ermöglicht die App „Airdisplay“, welche ebenfalls rund 10 Euro kostet. Leider funktioniert Airdisplay nur mit einem Mac als Hauptrechner, ist aber dafür mit Android kompatibel.

Google Chrome hat sich aufgrund seiner Schnelligkeit zu einem der beliebtesten Browser gemausert – ein großes Manko hat er allerdings auch: Er frisst ziemlich viel Strom und schont nicht gerade den Akku. Ein Problem, das Google jetzt mit dem neuen Update auf Version 57 beheben will.Was genau hat Google geändert? Chrome schont in Version 57 die Energie-Ressourcen für Tabs, die nicht aktiv genutzt werden und im Hintergrund laufen. Diese machen laut Google fast ein Drittel des Stromverbrauchs bei Chrome aus. Konkret senkt der Suchmaschinen-Riese die Anzahl der Daten-Abfragen einzelner Tabs, die auch „timer fire rate“ genannt wird – und zwar um rund 25 Prozent. Folglich führt das zu weniger Energieverbrauch bei PC, Laptop oder Tablet, Chrome wird endlich sparsamer. Gut für alle, die mit vielen offenen Tabs arbeiten.In seinem eigenen Chrome-Blog erklärt Google, dass Hintergrund-Tabs in denen etwa Musik läuft oder Dienste, die Echtzeit-Daten aufzeichnen, nicht von der Drosselung betroffen sind und weiterhin ohne Einschränkungen laufen sollen.

Die meisten Chrome-Nutzer werden das Update automatisch aufgespielt bekommen. Ob Sie Version 57 schon haben, erfahren Sie ganz einfach in den Einstellungen: Klicken Sie auf die drei kleinen Punkte am oberen, rechten Rand, dann unten auf Hilfe und auf Über Google Chrome. Hier finden Sie die aktuelle Versionsnummer.Haben Sie die automatischen Updates ausgeschaltet, müssen Sie den Download des Updates selbst starten. Klicken Sie erneut auf die drei Punkte, im folgenden Menü sollten Sie dann den Punkt Google Chrome aktualisieren finden. Chrome saugt sich dann direkt die neueste Version, die Sie nach einem Neustart des Browsers direkt nutzen können.Die Akku-Brände beim Galaxy Note 7 fügten Samsung einen deutlichen Imageschaden zu. Umso mehr sah sich der Apple-Konkurrent gezwungen, die genauen Ursachen der Fehler zu nennen. Mit der Vorstellung des nächsten Spitzengeräts nehmen sich die Südkoreaner nun Zeit. Samsung zufolge waren es die Batterien, die zum Debakel mit dem Smartphone Galaxy Note 7 führten. Der Marktführer will die Untersuchung nutzen, um die Qualitätskontrolle bei Akkus und Geräten zu verbessern.

Für den Smartphone-Weltmarktführer steht viel auf dem Spiel. Die Einführung des nächsten Spitzenmodells könnte zeigen, wie sehr die Kunden dem Unternehmen noch vertrauen. Schon bei der ersten Rückrufaktion im vergangenen September nannte Samsung fehlerhafte Akkuzellen als wahrscheinliche Ursache für die Brände des Note 7. Dies bestätigte Samsung nun nach monatelangen eigenen Analysen sowie Überprüfungen durch drei unabhängige Industrie-Organisationen. Demnach traten die Defekte sowohl beim Design als auch bei der Herstellung der Batterien auf.Beim Batterietyp des ersten Zulieferers verursachte ein Designfehler einen Kurzschluss, der dann wiederum dazu führte, dass sich die Akkus erhitzten oder dass Brände ausgelöst wurden. Beim zweiten Typ führten laut

 

The latest chapter of the Madden alternation was arise

The latest chapter of the Anger NFL alternation was arise on August 25, 2017 on the Xbox One, and it accustomed absolute reviews. The bold is already Xbox One X Added with abutment for 4K cartoon and HDR, and you can see how it looks in the bivouac below:If you’re an EA Admission subscriber, you can download the bold for chargeless from the Microsoft Store, but you should aswell see it on the foreground page of the EA Admission app Buy FIFA Coins, Rocket League Trading, Madden Coins and NBA Live Coins Online. An EA Admission associates is just $4.99 a ages (or $29.99 for a abounding year), and it gives you admission to added than 50 EA amateur from alternation like Battlefield, FIFA, Mass Effect and more. Good account for Patriots admirers who accept animus on the mind: Anger NFL 18 is now accessible to download for EA Admission subscribers Madden Coins.The abounding bold comes as allotment of the subscription, including Longshot: the narrative-focused approach which is at atomic anniversary aggravating out if you’re a able Anger fan or just wish to see some brawl to go with your poorly-named sport.

With a Discord server of over 1000 associates

In the time amid the acknowledgment of Snow Day as a clandestine bout approach and its acknowledgment to the playlist, admirers bare a way to get humans calm for matches, and so the Rocket Hockey League was born. The accumulation started with a pre-season that eventually advance into a approved division of games. Added association associates stepped in to advice with the bureaucracy and bulk out the rules. “The pre-season was a behemothic annular robin”, says Petey B, addition aboriginal affiliate and commissioner. “Season two is a bit added free-form, area teams are added able to actualize their own schedules. We've been advanced our formats to actualize beneath headaches for the humans who are afraid about and are accommodating to Rocket League Crates play.

With a Discord server of over 1,000 associates and Steam accumulation of over 4,000, committed Twitch channels broadcasting tournaments and amateur with commentary, the RHL is still authoritative a able case for rocket hockey. Yet it still hasn't accomplished its primary goal: ranked Snow Day.I asked RHL abettor THE MUFFINMAN why he thinks so few humans play Snow Day to activate with, and the abridgement of ranked play is his capital concern. “I anticipate it’s agnate to the added non-standard modes," he said. "I anticipate the competitive, ranked approach adeptness be the key factor.”

The goaltender said fretfulness access never absolutely

There are a lot of the accepted suspects and accepted NHL Coins teams at the top of the list. The Tampa Bay Lightning, Boston Bruins, Washington Capitals, Nashville Predators are all there, and acknowledgment to their contempo billow over the accomplished ages or two, as are the back-to-back Stanley Cup best Pittsburgh Penguins. Aswell there: The Vegas Golden Knights, a aggregation that just keeps accepting better.

Lyon, who was beatific aback down to AHL Lehigh Valley on Monday with Flyers goalie Brian Elliott healthy, played in three absolute amateur with Philadelphia. Afterwards his debut, he got his aboriginal NHL alpha adjoin New Jersey Thursday and afresh started adjoin Ottawa on Saturday.

The goaltender said fretfulness access never absolutely been an affair if he enters a bold in abatement and with the schedule, there wasn’t absolutely time for fretfulness to set in if he got a active up that he would be authoritative his aboriginal start. Afterwards the bold in Washington, the Flyers took a backward alternation to New Jersey, breadth Lyon didn’t get to beddy-bye until just afore 4 a.m. His bigger affair the next morning was award some coffee.

Online game coins can be used for players

Players' coins are now available online for easy online access

The game currency has undergone many changes over the past few decades. Previously, virtual coins were just a number that successfully completed each game phase. With the passage of time and technological progress, coins have become an indispensable means of game accessories, it is the real world money in exchange for.

What changed

To understand the impact of coins through the impact of gamers, a possible explanation is that the game has changed, gamers addicted to playing games rather than directly follow the surrounding real world. High-end graphics give the game the appearance and feel of the increase in demand Buy FIFA Coins, Rocket League Trading, Madden Coins and NBA Live Coins Online.

The acquisition of events in the game is more of a sport-centered game. Buying MUT coins can be an example of triggering game activity, such as the transfer of players between teams, the purchase of clothing and the player's accessories. Online game coins can be used for players with cash world funds such as debit or credit cards.

Seller:

Coin sellers prefer players if they happen to store every possible denomination under one roof. In the sale of the game coins have been trying to build a considerable reputation of the coin seller has been in business for several years. These sellers are beginning to be used for a single user market. Later, the seller grows, releases coins, lures customers to settle and buy MUT coins as well as other possible coins from coin developers. The store or seller thus gets the name as a one-stop shop.

These stores have earned a reputation until thousands of service customers. Some shops are superior to other stores for customers because of:

cheap and most likely coin price. The seller also assumed the challenge of finding coins at a cheaper price if compared to the rival's coins.

Quick processing of orders can also be completed within 5-60 minutes.

Reliable delivery methods. Each order to meet customers, very abide by the company's delivery policy.

These measures help the company develop a stable customer base.

Rajib Saha is a famous writer, so far, many articles are aimed at changing the needs of the game industry and players, like to buy MUT coins. These articles have been successfully evaluated in leading technology and electronic journals.

Huawei and the British government signed a £ 3 billion five-year purchase agreement

According to foreign media reports, Huawei has signed a three-year purchase agreement worth £ 3 billion with the British government. Last Friday, Sun Yat-fung, chairman of Huawei, met with British Prime Minister Theresa May in Beijing. The two sides discussed the issue of investment in Britain. The latest deal is expected to help British companies export their products to the Chinese market.

"Huawei attaches great importance to long-term cooperation. The United Kingdom was the first international market we entered, and we opened our first local office in 2001. We have now worked with our major clients in the UK for more than 12 years , Has been helping build a better-connected UK and in the coming years we look forward to continuing to work with our customers and partners to help keep the UK at the forefront of the digital age, "said Sun Ya Fang, chairman of Huawei. FCI-InGaAs-Q3000

This latest agreement marks a substantial increase in the level of Huawei's economic investment in the UK. During 2012-2017, Huawei invested about 1.3 billion pounds in the region.

"With the support of the government, the trade between Britain and China has reached a record level thanks to the impetus and innovation of British enterprises, a visit that further demonstrates the advanced strength of the United Kingdom and promotes employment and prosperity across the UK Chance. "The British Prime Minister said. hsmp-389r

Huawei has established extensive partnerships with a number of British companies that have served BT and Vodafone for more than 12 years. Huawei also set up two joint innovation centers in the UK, namely, Innovation Center in Ipswich and BT, and Innovation Center in Newbury and Vodafone....read more...

Batterie Lenovo G470 www.magasinbatterie.com

En façade on retrouve un écran de 5,7 pouces d’une résolution de 2 560 x 1 440 pixels, ce qui correspond à une densité de pixels de 513 ppi. Et, naturellement, la société a choisi de garder une caractéristique phare du V10, qui est le deuxième écran logé juste au-dessus, qui s’avère beaucoup plus fonctionnel que les bords incurvés de la gamme « edge » de Samsung. L’écran, qui profite de quelques améliorations de Nougat, a été amélioré, avec une luminosité accrue, de plus grandes polices et des notifications extensibles. Ce dernier dispose d’une résolution de 160 x 1040 pixels à 513 ppi.Steady Record 2.0, un système stabilisation logicielle du processeur Snapdragon 820 de Qualcomm pour prendre des vidéos stables Le LG V20 fonctionne sur un processeur Snapdragon 820 et 4 Go de mémoire vive (RAM), et dispose d’une quantité de stockage interne de 64 Go qui peut être augmentée par une carte micro SD. Il y a un port USB Type-C sur la tranche inférieure et, oui, même une prise casque.

La vidéo et l’audio sont au centre de ce nouveau smartphone. Les caractéristiques améliorées du V20 concernant la stabilisation d’image électronique, jumelée avec deux lentilles pour les caméras à l’avant et à l’arrière, offrant des clichés « standard » et « large » (respectivement, 120 et 135 degrés). Le système à deux caméras est particulièrement prononcé sur le dos, où les deux sont visibles, alignés côte à côte. L’enregistrement audio a également été amélioré, ainsi, puisque le téléphone capture maintenant du son Audio HD grâce à un trio de micros, tandis que B & O a aidé la lecture.Le LG V20 est lancée en Corée du Sud ce mois-ci, et éventuellement dans d’autres parties du monde à l’avenir. Le prix devrait être comparable au V10 — aux alentours des 800 euros.Apple a déposé un brevet pour un système qui pourrait utiliser les capteurs d’un iPhone pour aider à identifier — et, espérons-le, l’attraper — le voleur par le suivi de leurs empreintes digitales et des photos.La fonctionnalité brevetée fonctionnerait de façon semblable à certaines applications d’écran de verrouillage tiers pour Android, s’activant lorsqu’un mot de passe incorrect est saisi.En plus des empreintes et des photos, le brevet mentionne également la collecte d’autres données au cours d’une présumée violation, comme l’heure, l’emplacement, l’audio, la vitesse de l’accéléromètre, la vidéo, et même la pression, rapporte AppleInsider.

En théorie, cela pourrait permettre de récolter des preuves circonstancielles beaucoup plus facilement contre les présumés voleurs, et être en premier lieu un moyen de dissuasion efficace contre le vol, un peu comme quand Apple a initialement mis en œuvre sa fonctionnalité de sécurité biométrique Touch ID avec l’iPhone 6.Cela dit, il y a quelques préoccupations au sujet de la façon dont cette fonctionnalité de sécurité expérimentale peut gérer ces données. Le brevet mentionne utiliser des bases de données externes comme une potentielle solution pour stocker les données qu’elle rassemble.À la lumière des récentes préoccupations sur la surveillance du gouvernement et du chiffrement du téléphone, la fonctionnalité pourrait se retrouver entre la tranquillité d’esprit et le fait d’accidentellement distribuer les données biométriques de votre ami à la police après que ce dernier ait souhaité bidouiller votre iPhone 8 pour faire une blague.

Samsung a inventé la phablette en 2010 quand la firme sud-coréenne a révélé le premier Galaxy Note. Six ans plus tard, la gamme Note a encore une forte aura. Elle a survécu à l’assaut des autres grands smartphones et la naissance de la série Edge de Samsung sans accroc, et maintenant, elle est au sommet de son art avec la dernière itération de sa phablette.En prenant très rapidement en main le smartphone, le Galaxy Note 7 est le meilleur smartphone que Samsung a fait en 2016.Il combine la taille de l’écran et le S Pen de la gamme Note, avec le châssis et les écrans incurvés du Edge, le tout dans un grand smartphone. C’est vraiment le meilleur des deux mondes. Voici mes impressions lors du déballage et d’une rapide prise en main.Samsung a retenu les leçons qu’elle a tirées sur le Galaxy S7 edge, et les a mise en œuvre dans le Galaxy Note 7. Lorsque vous mettez le Galaxy Note 7 à côté du Note 5, il semble tellement plus petit, même si la taille de l’écran de 5,7 pouces est la même. Le châssis du téléphone est plus mince et plus confortable en main. Samsung a rasé quelques millimètres de la largeur du Note 5 afin de rendre le Note 7 presque aussi mince que le S7 edge.

Très franchement, le Galaxy Note 7 est l’un des smartphones les plus confortables que j’ai pu prendre en main. Samsung a réussi à incurver ses deux pièces de verre à l’arrière et l’avant de l’appareil, de sorte qu’il est parfaitement courbé. Il n’y a plus de bords tranchants.Le châssis en aluminium est extrêmement mince de chaque côté de l’appareil, de sorte que vous remarquez à peine sa présence. La symétrie parfaite du Note 7 ajoute du confort, de l’adhérence, et du style. De plus, le nouveau coloris bleu offre de superbes reflets qui Bien sûr, sur la surface vitrée du Note 7 va être un nid aux empreintes digitales. C’est encore un téléphone tout en verre, et vos traces de doigts pourraient se trouver sur les deux surfaces. La fragilité du verre est une autre problématique, surtout maintenant que le châssis métallique est allégé : le verre est encore plus exposé à un danger si vous laissez tomber votre téléphone. Je vous recommande fortement d’acheter une coque ou un étui pour garder votre Note 7 en toute sécurité — même si le verre Gorilla Glass 5 est censé être plus résistant. Heureusement, même si elle est fragile, il est imperméable à l’eau (« résistant » est le terme technique), comme en atteste son indice de protection IP68.

Indépendamment de mes interrogations sur le verre, le Galaxy Note 7 est vraiment un petit bijou, en particulier dans son coloris bleu.En matière de spécifications, le Galaxy Note 7 est une véritable centrale électrique, tout comme la série Galaxy S7. Le Note 7 possède le même écran Super AMOLED à double tranchant que le S7 Edge, avec une résolution Quad HD de 2 560 x 1 440 pixels — mais il est plus grand de 0,2 pouce.Le nouveau Note est propulsé par un processeur Qualcomm Snapdragon 820 et 4 Go de RAM, tout comme le S7 edge. Autrement dit, il devrait être tout aussi rapide. Samsung a simplifié les choses concernant le stockage. Vous pouvez acheter le Note 7 avec 64 Go de stockage, néanmoins extensible avec une carte micro SD jusqu’à 256 Go. Cela signifie que l’espace de stockage ne devrait pas être un problème. Comme la plupart des derniers téléphones de Samsung le Note 7 prend en charge Samsung Pay.

Les mêmes caméras de 12 mégapixels à l’arrière et de 5 mégapixels sur la façade avant qui ornaient le S7 edge sont également présentes sur le Note 7. En capturant quelques clichés, j’ai trouvé le rendu tout aussi bon, sinon meilleur, que la caméra de l’iPhone 6S Plus. Néanmoins, un test approfondi de l’appareil photo sera à faire.Pour compléter les spécifications, on retrouve une batterie d’une capacité de 3 500 mAh, qui se recharge sans fil ou par un port USB Type-C. Le Galaxy Note 7 est le premier smartphone de Samsung à avoir une telle connectivité. De ce fait, dans la boîte vous allez retrouver deux accessoires pour transformer le connecteur USB-C et micro USB, ou de l’USB-C en USB-A.La sécurité est plus importante que jamais sur nos téléphones, et Samsung semble s’y soucier. En effet, la firme sud-coréenne a opté à la fois pour un capteur d’empreintes digitales et un scanner d’iris (œil) dans le Note 7. Vous pouvez choisir d’utiliser l’un ou l’autre, les deux, ou aucun lorsque vous configurez le téléphone. Le scanner d’iris est très rapide, et même avec des lunettes ce dernier semble fonctionner. Cependant, je devrais le tester dans la vraie vie. Après tout, les scanners d’iris sont généralement capricieux.

 

Akku HP QK648AA www.akkukaufen.com

Abgerundet wird die Ausstattung des Jubiläums-ThinkPads, das eine Bauhöhe von 19,95 Millimetern und ein Gewicht von 1,58 Kilogramm aufweisen soll, offenbar durch einen wechselbaren 48 Wattstunden Akku sowie einen Fingerabdrucksensor und eine Webcam mit jeweils Windows Hello Unterstützung. Dank letzteren werden sich Nutzer also wahlweise mit Fingerabdruck- oder Gesichts-Scan beim vorinstallierten Windows 10 anmelden können.

Es ist auch nach dem Erscheinen des Artikels von WinFuture noch nicht klar, wann genau Lenovo plant, das ThinkPad 25 auf den Markt zu bringen. Da sich im Oktober aber der 25. Jahrestag der Notebook-Reihe ereignen wird, ist davon auszugehen, dass der Hersteller auch dann die offizielle Vorstellung vornehmen will.
Passend zum heutigen Marktstart von Apples iPhone 8 und iPhone 8 Plus macht aktuell ein neues Gerücht zu Samsungs nächstem Flaggschiff-Smartphone, dem potentiellen Galaxy S9, die Runde im Netz. Wie die südkoreanische Webseite etnews jüngst berichtete, wird der Elektronikriese und erbitterte Apple-Konkurrent auf dem Smartphone-Markt in seinem S9 eine neu entwickelte Kamera verbauten, die Videos in Superzeitlupe mit 1000 Bildern pro Sekunde (frames per second oder kurz FPS) und 1080p Auflösung aufzeichnen kann.

Wie gut informierte Leser wahrscheinlich wissen, würde Samsung nicht der erste Smartphone-Hersteller sein, der ein Gerät mit einer solchen 1000 FPS Superzeitlupenfunktion anbieten kann. Sony präsentierte bereits im vergangenen Frühjahr die Smartphones Xperia XZs und XZ Premium, die mit einem solchen Feature aufwarten konnten, wenngleich die Auflösung der so erstellten Videos lediglich bei 720p liegt. Samsung soll daher an einer im Vergleich zur Sony-Kamera etwas modifizierten Sensortechnologie arbeiten – nicht zuletzt auch, um keine von den Japanern gehaltenen Patente zu verletzen.
Trotz patentrechtlicher Risiken wird Samsung laut dem Bericht aber auf eine prinzipiell sehr ähnliche dreischichtige Sensor-Konstruktion setzen wie sie von Sony für die 1000 FPS Aufnahmefunktion seiner Xperia-Flaggschiffe entwickelt worden ist. Das heißt konkret, die Südkoreaner arbeiten offenbar an einem Design, das neben Sensor und Bildverarbeitungsprozessor auch noch ein DRAM-Modul als dritte Schicht integriert. Dieser besonders schnelle Speicher wäre genau wie bei Sonys Lösung das entscheidende Bauelement, welches die rasche Speicherung und Verarbeitung von Superzeitlupenaufnahmen ermöglicht. Zugleich würde dies allerdings auch im Fall des Galaxy S9 bedeuten, dass die Länge der 1000 FPS Videos direkt von der Kapazität des verwendeten DRAM-Moduls abhängt.
Den vorliegenden Informationen nach ist Samsung Entwicklungsarbeit an dem neuen Kamerasensor sowie am Galaxy S9 insgesamt bereits recht weit fortgeschritten. Mit der Serienproduktion der Sensor-Chips werden die Südkoreaner voraussichtlich im November beginnen und sie sollten Teil aller Modellvarianten der S9-Reihe sein. Weiteren Gerüchten nach soll der Hersteller die Vorstellung seiner nächsten High-End-Smartphones bereits im Januar 2018 anvisieren, um zeitnah auf die Markteinführung des Apple iPhone X im kommenden November zu reagieren. Das iPhone X wird im Übrigen wie auch iPhone 8 und 8 Plus Zeitlupenvideos in 1080p und mit bis zu 240 FPS aufzeichnen. Ein spezielles DRAM-Modul im Kamerasensor, welches in einem begrenzten Zeitfenster noch einmal deutlich höhere Bilderfassungsraten erlaubt, integriert keines der neuen iPhone-Modelle.

Nach ersten Gerüchten rund um eine mögliche Übernahme von HTCs Smartphone-Geschäft durch Google in den letzten Wochen haben die beiden Unternehmen nun - zumindest in Teilen - einen solchen Deal offiziell bestätigt. Google wird allerdings nicht etwa die komplette Smartphone-Sparte des taiwanischen Herstellers kaufen, sondern sich für 1,1 Milliarden US-Dollar "lediglich" rund 2000 von HTCs talentiertesten Fachkräften sowie nicht exklusiven Zugriff auf Patente sichern.
Der Schritt Googles, sich die vermutlich wertvollsten Elemente der Smartphone-Sparte von HTC einzuverleiben, ist natürlich einzig und allein den Ambitionen geschuldet, selbst zu einem signifikanten Hardware-Hersteller heranzuwachsen. Nach den ersten Pixel-Smartphones und Google Home sowie Wifi im vergangenen Jahr wird der Internetriese Anfang Oktober eine ganze Palette neuer „Made by Google“ Produkte präsentieren, die allerdings augenscheinlich auch wieder nur den Anfang einer über die nächsten Jahre hinweg angelegten Strategie darstellen werden.

Aus Googles Sicht macht gerade HTC als enger strategischer Partner für die Umsetzung seiner Hardware-Pläne Sinn, da die Taiwaner ohnehin seit langem eng mit dem US-Konzern kooperieren und sich zuletzt unter anderem für die Fertigung der ersten Generation der Pixel-Phones verantwortlich zeigten. HTC seinerseits kann die Finanzspritze von Google nur zu gut gebrauchen, da die wirtschaftliche Situation des Herstellers derzeit alles andere als rosig ist. Der Fall von einem der am rasantesten aufsteigenden Sterne der Smartphone-Branche zu einem mehr oder weniger unbedeutenden Lichtlein ereignete sich für HTC im Laufe der letzten Jahre. Jüngst brachte die Markteinführung des neuen Flaggschiffs U11 zwar ein paar positive Meldungen für das Unternehmen mit sich, doch für die Geschäftszahlen war dieser Effekt bestenfalls marginal.

HTC hat sich in Rahmen der Ankündigung des Google-Deals interessanterweise klar und deutlich dazu bekannt, weiterhin Smartphones unter dem eigenen Label entwickeln und verkaufen zu wollen. Ein neues Flaggschiff soll gar bereits in Arbeit sein. Wie die Dinge aber sowohl für HTC als auch Google in Folge dieses angekündigten Deals ganz konkret laufen werden, das müssen die nächsten Jahre zeigen.
Google hat für den 4. Oktober ein Event angekündigt und bereits selbst angedeutet, was die Spatzen schon seit einiger Zeit von den Dächern pfeifen: Die baldige Verstellung neuer Pixel-Smartphones. Wenig Wochen vor Googles großer Hardware-Präsentation dieses Jahres hat die Webseite Droid Life nun allerdings vorab handfeste Informationen nicht nur zu den kommenden Smartphones, sondern auch zu einigen anderen Produktneuheiten des Internetriesen in Erfahrung bringen können und zudem offiziell wirkende Pressebilder veröffentlicht.

Beide neuen Pixel-Smartphones dieses Jahres scheinen interessant zu werden, doch das größere der beiden, das Pixel 2 XL, dürfte aus mehrerlei Sicht das spannendere Produkt abgeben. Zunächst einmal informiert Droid Life darüber, dass das Pixel 2 XL in den Farbvarianten Schwarz und Weiß erhältlich sein wird, wobei die weiße Version durch ein schwarzes Glaselement auf der Rückseite sowie eine orangegefärbte An/Aus-Taste an der Seite eine ganz besondere Note zu bekommen scheint. Einen Blick auf die Frontseite erlauben die veröffentlichten Bilder leider noch nicht, doch es gilt durch die Gerüchte der Vergangenheit bereits als sicher, dass das von LG produzierte Smartphone ein 6 Zoll großes OLED-Display bieten wird, das ähnlich wie das LG V30 nur sehr schmale Ränder aufweist. Des Weiteren von Droid Life kommuniziert werden die Preise des Pixel 2 XL. Das Smartphone soll mit 64 Gigabyte Flash-Speicher 849 US-Dollar und mit 128 Gigabyte 949 US-Dollar kosten. Sofern diese Angaben korrekt sind, wird Googles kommendes Flaggschiff hierzulande also sehr wahrscheinlich in den Preisregionen von Samsung Galaxy Note 8 und Apple iPhone X wildern.

Beim kleineren Pixel 2, das von HTC gefertigt werden soll, wird es sich nach aktuellem Informationsstand um ein Smartphone handeln, das rein äußerlich vieles mit dem Pixel des Vorjahres gemein hat, allerdings auch Designzüge des großen Bruders Pixel 2 XL bietet. Zusätzlich zu den Farbvarianten Schwarz und Weiß wird Google das Pixel 2 laut Droid Life in einer dritten Farbe verkaufen, nämlich einem neuen Blauton.

 

Akku Asus K72JF www.akkukaufen.com

Apple will HomePod zwar vorrangig als hervorragendes Gerät zur Musikwiedergabe vermarkten, dank Siri-Integration kann der Lautsprecher aber zusätzlich ganz ähnlich wie die Konkurrenz als alltäglicher Helfer genutzt werden. So wird HomePod beispielsweise in der Lage sein, den Anwender über aktuelle Nachrichtenthemen, das Wetter, Sportergebnisse, die Verkehrslage auf der Route zur Arbeit, anstehende Termine und mehr zu informieren. Des Weiteren lässt sich HomePod zum Versenden von iMessage-Nachrichten oder zur Steuerung von HomeKit-kompatiblen Geräten im Haus / der Wohnung verwenden.

Um sich von der Konkurrenz weiter abzuheben, rückt Apple bei der Vorstellung von HomePod auch den Faktor Privatsphäre in den Vordergrund. Der Lautsprecher wird zwar permanent lauschen, um das Aktivierungskommando „Hey Siri“ nicht zu verpassen, Informationen, also in diesem Fall Sprachdaten, werden allerdings erst dann an Apples Server weitergeleitet, wenn die beiden „magischen“ Worte vom Nutzer ausgesprochen wurden. Die Informationsübertragung, die stattfindet, erfolgt ausschließlich verschlüsselt und mit Hilfe einer anonymisierten Siri-ID.

Die HomePod-Hardware an sich ist als kompaktes, zylinderförmiges Objekt zu beschreiben, das etwas Ähnlichkeit mit Logitechs UE Boom Lautsprecher hat und in den Farben Space Grau und Weiß angeboten werden wird. In den USA soll HomePod ab Dezember 2017 zum Preis von 349 US-Dollar erhältlich sein.
Apple hat im Rahmen seiner World Wide Developers Conference 2017 ein brandneues 10,5 Zoll iPad Pro sowie ein aktualisiertes 12,9 Zoll iPad Pro vorgestellt. Das 10,5 Zoll Modell ist als Ersatz für das bisherige 9,7 Zoll Modell konzipiert und weist ähnliche Dimensionen, jedoch einen deutlich erkennbar schmaleren Rahmen an der linken und rechten Bildschirmseite auf. Sowohl das neue 10,5 als auch das 12,9 Zoll iPad Pro werden mit bis zu 512 Gigabyte Speicher erhältlich sein.
Angetrieben werden Apples neue iPad Pro Modelle von dem Apple A10X Fusion Prozessor, der mit sechs CPU- und 12 GPU-Kernen aufwarten kann. Als weitere bedeutende Neuerung preist Apple die Displays an, die unter anderem eine Bildwiederholrate von 120 Hertz, True Tone Unterstützung, 50 Prozent mehr Leuchtkraft als die Panel der Vorgängergeneration sowie Unterstützung für HDR-Videos zu bieten haben. Außerdem konnte der Hersteller eigenen Angaben nach beim Zusammenspiel zwischen Touchscreen und Apple Pencil die Latenz auf 20 Millisekunden drücken, was die Eingabe mit dem aktiven Stylus noch komfortabler und natürlicher machen soll.

Wichtige Upgrades der neuen iPad Pro Reihe sind darüber hinaus die 12 Megapixel Hauptkamera auf der Rückseite und die 7 Megapixel Frontkamera, die im Grunde dieselben Kameras wie die des iPhone 7 zu sein scheinen. Hinsichtlich Akkulaufzeit verspricht Apple rund 10 Stunden mit einer vollen Akkuladung. Passend zu den neue Tablets führt der Hersteller auch einige neue Accessoires ein, darunter etwa Schutzhüllen aus Leder und ein Smart Keyboard für das 10,5 Zoll Modell.
Das 10,5 Zoll iPad Pro wird im Apple Online-Store in den Farben Silber, Space Grau, Gold und Roségold zu Preisen ab 729 Euro (64 Gigabyte, Wi-Fi only) angeboten. Das 12,9 Zoll iPad Pro kostet dort ab 899 Euro (64 Gigabyte, Wi-Fi only) und ist in den Farben Silber, Space Grau sowie Gold zu finden. Beide neuen iPad Pro Modelle können ab sofort geordert und sollen ab nächste Woche ausgeliefert werden.

Laut Windows Centrals Informationen wird Microsoft die jüngste Insider Preview Build (16299.15) als Grundlage für den allerletzten Feinschliff am Fall Creators Update vor dem Verteilungsbeginn an alle Endanwender ab Mitte Oktober nutzen. Früher wurde eine solche mehr oder minder fertige OS-Version in Branchenkreisen als RTM-Build bezeichnet. Passend dazu sollen Microsoft-Partner und Hardware-Hersteller diese Version des Desktop-Betriebssystems in Kürze erhalten, um zu beginnen, beispielsweise im Herbst erscheinende PCs darauf abzustimmen.
Aufgrund der Windows-as-a-Service-Strategie, die Microsoft mit Windows 10 eingeschlagen hat, ist es nun so, dass die Entwicklungsarbeiten an dem Betriebssystem praktisch ohne Pause weitergehen, und es somit auch keine RTM-Fassung im klassischen Sinne mehr für eine OS-Version respektive ein OS-Update gibt. Mit der Bereitstellung weiterer Bugfixes dürfen die Insider-Gemeinde sowie - kurz nach der offiziellen Verfügbarkeit des Fall Creators Updates – auch alle anderen Endanwender also trotz dieser aktuellen Meldung rechnen. Des Weiteren befindet sich das Windows-Team bereits am Anfang der Entwicklungsarbeit der nächsten Windows 10 Hauptversion, die im Frühjahr 2018 erscheinen soll.
Microsoft eigenen Angaben nach wird das Windows 10 Fall Creators Update ab dem 17. Oktober 2017 für alle PC-Nutzer erhältlich sein. Die Installation wird dann aber aller Voraussicht nach für einen Großteil der Anwender nur via (offiziellem) Hilfsmittel möglich sein, da Microsoft die automatische Verteilung über Windows Update wie schon bei vorherigen größeren Aktualisierungen Zug um Zug in mehreren Wellen vornehmen wird. Dies soll unter anderem dazu beitragen, den Upgrade-Prozess für die allermeisten der Millionen Anwender so unproblematisch wie möglich zu machen.

Google wird am morgigen Mittwoch, den 4. Oktober 2017 sein eigenes großes Hardware-Event des Jahres abhalten. Aufgrund diverser Berichte in den vergangenen Wochen zeichnete sich bereits im Vorfeld deutlich ab, dass das US-Unternehmen dort eine ganze Reihe von Produktankündigungen vornehmen wird, darunter verbesserte VR-Headsets, ein Convertible-Notebook und Smart-Speaker. Die Hauptattraktion des Tages sollen allerdings zwei neue Google-Smartphones darstellen, von denen der Reporter Evan Blass auf Venture Beat vergangene Nacht noch einmal frische Bilder veröffentlichte.
Nach der Markteinführung der ersten Generation von Pixel-Phones im vergangenen Jahr wird Google laut verschiedener Meldungen nun 2017 das Pixel 2 und das Pixel 2 XL präsentieren. Die Geräte wurden offenbar unter den Codenamen „Walleye“ beziehungsweise „Taimen“ entwickelt und sollen für Google von HTC respektive LG produziert sowie von einem Qualcomm Snapdragon 835 SoC angetrieben werden.
Mit seinem 5 Zoll großen 1080p Display wird das Pixel 2 den jüngsten Leaks nach das kleinere der beiden neuen Google-Flaggschiffe repräsentieren. Zudem soll der Bildschirm das klassische 16:9 Seitenverhältnis aufweisen und damit einhergehend auch relativ breite Ränder oben und unten. Das Pixel 2 XL hingegen soll ein 6 Zoll großes QHD+ Display im 18:9 Format bieten, was den Bildern nach auch deutlich verringerte Display-Ränder mit sich bringt. Ein vollständiges Edge-to-Edge-Design kann das 2 XL jedoch scheinbar nicht vorweisen.

Von der Display-Größe und -Rahmenbreite einmal abgesehen sollen die neuen Google-Smartphones auf dem Papier nahezu identisch sein. Die durchgesickerten Spezifikationen ordnen beiden Geräten 4 Gigabyte RAM, 64 oder 128 Gigabyte Flash-Speicher, nach vorne gerichtete Stereolautsprecher und eine rückseitige 12 Megapixel Hauptkamera zu. Insbesondere letztere dürfte bei der Präsentation von Google im Fokus stehen, zumal eines der besten Features der ersten Pixel-Generation bis heute die dort verbaute Hauptkamera zusammen mit der Kamera-Software darstellt. Apropos Software: Auf Pixel 2 und 2 XL wird selbstverständlich das neue Android 8.0 Oreo laufen, daran besteht kein Zweifel.
Preislich soll sich Google bei Pixel 2 und 2 XL in denselben Regionen bewegen wie schon mit den Vorgängern, sprich direkt in Schlagdistanz zu Apples aktuellsten iPhones. Laut früheren Angaben von Droid Life wird das kleinere Pixel 2 bei 649 US-Dollar, das Pixel 2 XL bei 849 US-Dollar starten. Gemäß dem Venture Beat Artikel soll das Pixel 2 ab dem 19. Oktober, das Pixel 2 XL aber erst ab dem 15. November auf internationalen Märkten erhältlich sein.
Samsung hat offenbar mit der Entwicklung der Firmware für die Nachfolger des Galaxy S8 und Galaxy S8+ begonnen. Genau das will jedenfalls das für gewöhnlich über gute Kontakte in Samsungs Umfeld verfügende Blog SamMobile in Erfahrung gebracht haben. Damit einhergehend kann die Web-Publikation bereits zwei Seriennummern der im nächsten Jahr erwarteten Premium-Smartphone-Reihe nennen.

Den jüngsten aktuell vorliegenden Informationen nach entwickelt Samsung derzeit zwei Firmware-Versionen, eine mit der Identifikationsnummer G960FXXU0AQI5, die andere mit der Identifikationsnummer G965FXXU0AQI5. Laut SamMobile bedeutet dies auf Basis der bisherigen Vorgehensweise des südkoreanischen Herstellers, dass es auch im nächsten Jahr wieder zwei ähnliche, aber nicht identische Flaggschiffe geben wird. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass das eine wohl mit der Bezeichnung Galaxy S9 sowie der Modellnummer SM-G960 und das andere mit dem Namen Galaxy S9+ inklusive der Modellnummer SM-G965 aufwarten wird.
Dass die kommenden Samsung-Flaggschiffe die erwähnten Modellnummern tragen müssten, überrascht nicht, da Galaxy S8 und S8+ in Expertenkreisen auch unter den Modellnummern SM-G950 und SM-G955 bekannt sind. Interessanter ist da schon der Zeitpunkt, zu dem diese Infos nun an die Öffentlichkeit gelangt sind. Laut SamMobile hat Samsung nämlich die Arbeiten an der Firmware für seine nächsten High-End-Smartphones rund zwei Wochen früher gestartet als dies im vergangenen Jahr bei der Galaxy S8 Reihe der Fall war.

 

Winthruster download

WinThruster Serial Key Plus Crack is one of the well-liked software which can be used to swiftly and improve the efficiency of the computer. For those who have any difficulties with the enrolling inside the PC, making set up on the PC to lessen the capability of MS Windows and then Win complete WinThruster license key product is to get the proper software program is your problem. This desire is brought to y increase the PC computer registry software software.

Winthruster download operates your slow-moving PC with optimum velocity. This helpful program is available right here with countless in the end personalized characteristics without any cost. It is it the perfect group of sophisticated computer repair tools. It is really an ideal software answer for multi-tasking. This device is easy used for both beginners and innovative consumers. It halts your computer from your disaster. It removes exposed and unidentified infections from the PC. It effortlessly deals with your start-up items.

Winthruster crack utilizes comprehensive examining inclusion that sweeps every single latest little your PC for issues in every aspect of your PC. It might produce rendering issues. Slimcleaner evacuates PC mess and increases PC structure existence. This system also understands how to maintenance PC problems and reduction system stack time. The applying organizes structure Overall performance like the new one. Winthruster serial key is definitely an straightforward program that can take only a couple of minutes. It will be the correct decision for virtually any PC error.

WinThruster full is regarded as a state of the art technologies. It is developed by Solvusoft. Through this software, it is very easy to locates and maintenance many incorrect sources. The device creates inside your PC windows registry with a single click. It consists of fast and apparent confirming Process. It furthermore maintenance PC issues, decrease software application assortment time, evacuates PC blunder, raises your Computer’s existence, and Regenerates structure Overall performance.